Freilichtmuseum Wadköping

Am Ufer des Flusses Svartån mitten im Zentrum Örebros befindet sich das Freilichtmuseum Wadköping – Örebros eigenes Skansen und eines der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt.

Mit seinen Holzhäusern und Höfen stellt Wadköping die historische Bebauung und das Stadtbild von Örebro dar. Wadköping existiert bereits seit der Einweihung im Jahr 1965 an diesem Ort und besteht aus Häusern und Höfen, die aus dem Zentrum Örebros hierher gebracht wurden. Mitten hindurch verläuft die Stadtstraße, die auf beiden Seiten von Häusern gesäumt wird: Auf der einen stehen niedrige, rot gestrichene Gebäude, die die Bebauung des 17., 18. und frühen 19. Jahrhunderts demonstrieren. Die andere zeichnet das Stadbild Örebros nach dem großen Brand von 1854 nach. Das Freilichtmuseum Wadköping erhielt seinen Namen von dem Schriftsteller Hjalmar Bergman, der das Milieu seiner Kindheit so genannt hat. Dieser Name taucht unter anderem in dem Roman „Markurells i Wadköping“ (deutscher Titel: Markurell) auf, dessen Stadtschilderungen unter anderem von Bergmans Kindheit in Örebro inspiriert sind. Ganzjährig geöffnet. Eintritt frei.

Herzlich willkommen

In den Gebäuden Wadköpings befinden sich heute Ge-schäfte, Handwerkstätten, Museen und Ausstellungsräu-me. Aus der Bäckerei duftet es nach frisch gebackenem Brot. Im Kaufmannsladen findet man Karamellbonbons, Tee und anderen Kleinigkeiten, die man auch früher schon in solch einem Laden bekam. In Wadköpings Café und Speisesaal werden leckeres Essen sowie Kaffee und Kuchen in einem einzigartigen Ambiente serviert. Das Antiquariat Lexica führt Tausende Bücher aus den unterschiedlichsten Sparten. Aus der Schmiede sind schwere Schläge zu hören, wenn die Schmiede das Eisen bearbeiten, und in Närkes Holzdreherei kann man einem Drechsler bei der Arbeit zusehen. In den Geschäften und Handwerkstätten werden Gebrauchsgegenstände und Geschenkartikel aus eigener Herstellung verkauft.

Das Königshaus

erhielt seinen Namen von Herzog Karl, dem späteren König Karl IX., der der Überlieferung zufolge bei seinen Besuchen in Örebro einige Male in diesem Haus übernachtet haben soll. Es ist in mittelalterlicher Bauweise gebaut und gehörte ursprünglich zu einem Gehöft am Järntorget. Im oberen Stockwerk finden sich gut erhaltene Wand- und Decken-malereien aus den 1580er und 1620er Jahren. Sie sind zu bestimmten Gelegenheiten zu besichtigen und werden in einer der Ausstellungen im Erdgeschoss des Königshauses präsentiert.

Das Bürgerhaus

Cajsa Wargs Haus stammt aus dem 15. Jahrhundert. Ursprünglich war es ein Gästehaus und Teil eines Hofes, der etwa um 1700 dem Landesoberbuchhalter Anders Warg, Vater der spä-teren Kochbuchautorin Cajsa Warg, gehörte. Hier gibt es unter anderem wunderschöne Wandmalereien aus dem 18. Jahrhundert zu besichtigen. Im Bürgerhaus wird eine Ausstellung über die Person und die Kochbuchautorin Cajsa Warg gezeigt.

Hjalmar Bergman

geboren und aufge-wachsen in Örebro, ist einer der bekanntesten Schriftsteller Schwedens. In Wadköping gibt es das Hjalmar-Berg-man-Museum mit Büchern und Erinnerungsstücken.

Die Jeremiashütte

trägt ihren Namen nach dem Dichter Levi Rickson alias Jeremias i Tröstlösa (Jeremias in Trostlos), der einige Zeit in diesem Haus wohnte. Seine Dichterbude kann man im ersten Stock-werk betrachten.

Kronbloms Küche

ist im Stil der 30er Jahre eingerichtet. Hier liegt Kronblom persönlich auf dem Sofa und ruht sich aus. Auch eine Ausstellung, die die Geschichte der Comicfigur erzählt, ist zu sehen.

Das Schulmuseum

befindet sich auf dem Handskmakaregården (Handschuhmacherhof). Hier werden Schulgeschichten aus den 1920er Jahren erzählt.

Kunst- und Kunsthandwerk-sausstellungen

Die Kunstförderung Bergslagen und das Kunsthand-werkszentrum zeigen immer wieder neue und interessante Kunst- und Kunsthandwerksausstellungen. Im Hantverkarboden (Handwerksschuppen) finden wöchentlich wechselnde Ausstellungen statt.

Wadköping Für kinder

Wadköping ist ein Paradies für Kinder und ihre Familien. In einem spannenden kulturhistorischen Milieu kann man so viel entdecken! Im Spielschuppen gibt es einen Kuhstall, einen alten Kaufladen und ein Spielzimmer. Im Puppentheaterhaus werden Puppenspiele aufgeführt und Geschichten erzählt. Die Veranstaltungen für Kinder finden das ganze Jahr über statt. So gibt es von Juni bis August unter anderem ein traditionelles Mittsommerfest, das Dienstagstreffen mit Clowns, Zauberei und Musik. Zu Weihnachten kann man den Weihnachtsmann treffen und in seiner Werkstatt basteln.

Veranstaltungen für jedermann

Wadköping ist ein lebendiges Freilichtmuseum, in dem ganzjährig historische und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Hier gibt es Aktivitäten für die ganze Familie – zum Beispiel Theater für Groß und Klein auf dem Spielhof, Lesungen, musikalische Unterhaltung, Tanz, sowie Weihnachts- und Ostermärkte mit Bastelaktionen für Kinder. Jedes Jahr stehen Hunderte Veranstaltungen unterschiedlichster Art auf dem Programm. Das ganze Programm finden Sie unter: orebro.se/wadkoping, Telefon +46 (0)19‑21 62 20.

Preise

Gewöhnlich Eintritt frei. Für gewisse Events wird Eintritt erhoben.

Buchungen

Führungen buchen Sie bei Örebro Turistbyrå, Telefon +46 (0)19‑21 21 21

Senast uppdaterad: 1 November 2017
Publicerad: 22 September 2016
Hade du nytta av innehållet på den här sidan?