Die Gemeinde Örebro

Örebro ist die siebtgrößte Stadt Schwedens mit einer zentralen Lage. Örebro ist nur 200 km von Stockholm und 300 km von Göteborg entfernt. 70 Prozent der Bevölkerung Schwedens wohnt in einem Umkreis von 300 km um Örebro. Ob mit Auto, Bus, Eisenbahn oder Flugzeug, Örebro ist leicht zu erreichen.

Die Stadt ist ungefähr 700 Jahre alt. Mit dem Bau des Schlosses in Örebro wurde bereits im 13. Jahrhundert begonnen. Die Gemeinde Örebro hat ungefähr 140 000 Einwohner. 16 Prozent davon haben eine ausländische Herkunft und 150 verschiedene Nationen sind vertreten.

Wie wird die Gemeinde regiert?

Die Gemeinde wird vom Stadtrat regiert. Im Stadtrat sitzen die Vertreter der verschiedenen politischen Parteien. Wie viele Vertreter jede Partei bekommt hängt davon ab, wie viele Stimmen die Partei bei der Wahl, die jedes 4. Jahr stattfindet, von den Bürgern erhält. Der Stadtrat hat seinen Sitz im Rathaus am Stortorget.

Willkommen zum Servicezentrum

Seit dem 1. Februar ist die Dienstleistungsstelle für Einwanderer ein Teil des Servicezentrums der Gemeinde Örebro. Dorthin können Sie sich wenden um Antworten in Bezug auf die Kinderbetreuung, Verbraucherberatung, Betreuung Zuhause und alles andere was die Gemeinde betrifft, zu bekommen.

Telefon 019-21 10 00
Besuchsadresse: Drottninggatan 5, Örebro

Schwedischunterricht für Einwanderer

Schwedischunterricht für Einwanderer.

Arbeit und Wirtschaft

Die Gemeinde Örebro beschäftigt ungefähr 11 000 Personen. Andere große Arbeitgeber in Örebro sind der Provinziallandtag der Provinz Örebro mit ca. 8 500 Angestellten, die Universität Örebro, die Zentralstelle für Statistik (SCB) und Atlas Copco Rock Drills AB. Insgesamt haben ca. 5 000 Unternehmen ihren Sitz in Örebro.

Schule und Ausbildung

Örebro ist eine Bildungsstadt. Hier findet man die Universität Örebro mit 14 500 Studenten und 1 300 Angestellten. Die Universität bietet viele verschiedene Studiengänge an, z.B. auf den Gebieten Wirtschaft, Technik, Pflegewesen, Soziologie und Pädagogik. Es befinden sich in der Gemeinde Örebro auch eine Restauranthochschule, eine Musikhochschule und eine Sporthochschule. Örebro hat ungefähr 70 Grundschulen und zehn Gymnasien. Darüber hinaus gibt es hier auch Schulen für sehbehinderte, gehörlose und hörgeschädigte Jugendliche.

Wohnen

In Örebro vermieten viele verschiedene Gebäudeeigentümer Wohnungen. Der größte ist die kommunale Wohnungsgesellschaft „Örebrobostäder“ (ÖBO). Sie besitzt ungefähr 23 000 Wohnungen und jeder Dritte Einwohner in Örebro wohnt in einer Wohnung von ÖBO.

Kultur, Natur und Freizeit

Örebro ist eine Stadt mit über 500 Vereinen. Sie sind in allen Bereichen aktiv, von der Kultur bis zum Sport. Örebro hat 14 Bibliotheken. Die größte ist die Stadtbibliothek im Zentrum. Dort kann man Bücher ausleihen und Zeitungen aus der ganzen Welt lesen. Man kann ebenfalls Zugang zu einen Computer mit Internetanschluss buchen.

Örebro besitzt viele Sehenswürdigkeiten. Im schönen Stadtpark liegt Wadköping, welches aus einigen Vierteln mit alten Holzhäusern besteht. Dort gibt es Kunstausstellungen, Handwerk, ein Café und Geschäfte. Vom Wasserturm Svampen, der im nördlichen Teil der Stadt liegt, geniest man Aussicht über ganz Örebro.

Durch Örebro fließt der Fluss Svartån. In ihm darf man das ganze Jahr über kostenlos Lachse fischen. In Örebro gibt es mehrere Bade- und Sportanlagen. Die größte ist das Abenteuerbad Gustavsvik. Wenige Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt liegt der See Hjälmaren. Längs des Ufers, sowie auf beiden Seiten und der Mündung des Flusses Svartån führen schöne Spazier- und Radwege. Westlich der Stadt liegen die Kilsberge mit einer großen Anzahl von Open-Air-Möglichkeiten. Mit dem Fahrrad erreichen Sie leicht Ihre Ziele und viele Buslinien verbinden die Stadtteile untereinander und das Umland mit Örebro.

Information Tourismus

Senast uppdaterad: 27 Oktober 2017
Publicerad: 22 September 2016
Hade du nytta av innehållet på den här sidan?